Image

Bei der Hansestadt Wesel ist im Fachbereich Ordnung kurzfristig eine Teilzeitstelle mit 25,0 Stunden wöchentlich, zunächst befristet auf 2 Jahre, als

Angestellte*r (m/w/d) im Außendienst im Bereich Verkehrsüberwachung

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs
  • Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten

Ihre Voraussetzungen:

  • gesundheitliche Eignung für eine Außendiensttätigkeit
  • eine uneingeschränkte Fahrerlaubnis Typ B (Klasse III)
  • die Bereitschaft, den privaten PKW für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebietes gegen Zahlung einer Vergütung im Rahmen des geltenden Reisekosten-/Tarifrechts zur Verfügung zu stellen

Weitere Voraussetzungen:

  • Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung
  • regelmäßiger Arbeitseinsatz auch außerhalb der Kernarbeitszeit der Verwaltung, daher Bereitschaft zur Teilnahme am Schichtdienst außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie den Abendstunden
  • selbständiges und verantwortliches Handeln
  • Konfliktfähigkeit und hohe Belastbarkeit
  • gewandtes und sicheres Auftreten

Dafür bieten wir:

  • einen interessanten Arbeitsplatz mit Gestaltungsmöglichkeiten, bei dem man offen für konstruktive Vorschläge und Neuerungen ist
  • arbeiten in einem motivierten Team, in dem das Miteinander großgeschrieben wird
  • eine auf 2 Jahre befristete Stelle mit einer praxisnahen Einarbeitung sowie Fortbildung
  • Bezahlung nach EG 5 TVöD
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • eigene Betriebssportgruppen runden unser Angebot ab

Für Informationen stehen Ihnen für fachliche Fragen die Teamleiterin des Teams Ordnungsangelegenheiten, Frau Ruthert, Tel. (0281) 203-2288 und für arbeitsrechtliche Fragen Herr Kreß, Tel. (0281) 203-2243 zur Verfügung.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers (m/w/d) liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetzbuch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Der Schutz Ihrer Daten ist auch der Stadtverwaltung Wesel ein wichtiges Anliegen. Daher informiere ich Sie darüber, dass Ihre Bewerberdaten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden und berechtigte Personen einen Zugang zu diesen Daten erhalten.

Sie haben Interesse?
Dann reichen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit den entsprechenden Nachweisen bis zum 29.09.2020 über das Online-Bewerbungsformular ein.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung